Das neue Buch

für die Führung

Zum Autor Mike Winter

Ich bin 1964 im Rheinland geboren und arbeite als Führungskraft, Trainer und Buchautor seit über fünfunddreißig Jahren in Unternehmen des Handels und im Verband. Als erfahrener Praktiker aus dem mittleren Management – unter anderem beim größten schwedischen Heimeinrichtungsunternehmen und bei einem europäischen Mehrbranchenverbund – bringe ich ausgewiesene Expertise in Mitarbeiterführung, in der Teamentwicklung und aus dem Projektmanagement mit. Ich bin ausgebildeter Einzelhandelskaufmann, Betriebswirt und Konzeptentwickler. Als Führungspersönlichkeit und Mann aus der Praxis möchte ich meine Erkenntnisse aus der täglichen Menschenführung mit anderen Menschen teilen. Dabei liegt mir die Entwicklung von jungen Führungskräften ganz besonders am Herzen.

 

Auf dieser Autorenwebseite www.mikewinter.de stelle ich mein neues Handbuch für Führung "Plötzlich Manager und (wie) jetzt?" vor, beantworte Fragen von Lesenden und veröffentliche ergänzende Artikel zu Führungsthemen im Blog und im begleitenden Podcast. Ich bemühe mich um eine gendergerechte Formulierung aller Texte auf dieser Webseite. 

 

Plötzlich Manager und (wie) jetzt?

Ein Buch für Leute, die führen wollen

Für wen ist das Buch geschrieben?

Das Buch gibt denjenigen Hilfestellung, die sich mit dem Thema Führung aus Eigeninitiative heraus auseinandersetzen wollen. Es soll Manager*innen und Führungskräfte dabei unterstützen, ihre Führungsfähigkeiten in der Praxis weiterzuentwickeln. Es hilft Spezialist*innen und Fachkräften, die nach der Ernennung zur Führungskraft oder zum Chef vor der Herausforderung stehen, ein Team oder eine Organisation zu leiten. Es soll Menschen inspirieren, die sich für eine aktive und reflektierte Gesprächsführung und für eine erfolgreiche Teamentwicklung in der Praxis interessieren. Dieses Buch bietet Führungskräften eine Auswahl an direkt umsetzbaren Methoden und Tipps aus der Praxis an, die sie in Selbsthilfe direkt anwenden und ausprobieren können. Ein sehr empfehlenswertes Buch für  Manager*innen und Führungskräfte, die sich mit Menschlichkeit behaupten wollen.

 

Konfuzius

"Erzähl es mir und ich werde es vergessen.
Zeig es mir und ich werde mich vielleicht erinnern.
Beziehe mich mit ein und ich werde verstehen."

 

Worum geht es im Buch?

Veröffentlichung Januar 2020

 

Handbuch für die praktische Arbeit

Praxisnahe Gesprächsführung, Workshops und Methoden für erfolgreiche Führung im Gesprächsregelkreis

Das Buch zeigt mit Gesprächstechniken, Workshops und Methoden rund um den Gesprächsregelkreis auf, wie eine Führungskraft selbstständig Mitarbeiter*innen und Team weiterentwickeln kann. Es geht um das WARUM mit Erklärungen und Beispielen zum jeweiligen Thema und es geht um das WIE mit konkreten Vorschlägen für die Umsetzung in der Praxis. Einfache Fragestellungen erleichtern das Verständnis und verbessern die Selbstreflexion. Negativbeispiele regen zum Nachdenken an. 

 

Es ist ein Buch, geschrieben vom Praktiker für Praktiker*innen.

Eine Toolbox mit vielen Möglichkeiten für Manager*innen und Führungskräfte

Ein Auszug aus dem Buch

Eine Zusammenfassung der Wie-Faktoren, die im Buch detailliert besprochen werden

(im Buch aus Gründen der Lesbarkeit nicht wie hier geschlechtsneutral angepasst)

 

Teamentwicklung fördern und beschleunigen

 

Beachte die fünf Stufen im Team-Entwicklungsprozess. Nutze die Möglichkeiten im Rahmen von aktiv geführten Mitarbeiter*innen- und Teamgesprächen, um den Team-Entwicklungsprozess zu fördern und zu beschleunigen. Arbeite mit Regeln, Vereinbarungen und Strukturen, die alle Beteiligten mit deiner Hilfe gemeinsam entwickeln. Sorge dafür, dass sich neue Mitarbeiter*innen schnell integrieren.

Erfolgsfaktoren im Team berücksichtigen

Gewähre psychologische Sicherheit und gib deinen Mitarbeiter*innen in der täglichen Arbeit Rückendeckung mit dem erforderlichen Freiraum und der dafür notwendigen Verantwortung. Behalte die Erfolgsfaktoren professioneller Teams in Erinnerung. Zuverlässigkeit wird von dir vorgelebt. Klare Ziele, Rollen und Pläne erarbeitest du mit deinen Mitarbeiter*innen. Als Vorgesetzte*r legst du die Richtung fest und gibst den Dingen ihre Bedeutung.

Berufliche und persönliche Ziele verfolgen

Persönliche und berufliche Ziele sind eng miteinander verknüpft. Sensibilisiere deine Mitarbeiter*innen dafür und unterstütze sie in ihrer individuellen beruflichen Entwicklung. Fördere die individuellen Ziele, indem du passende Aufgaben im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeiten vergibst.

Lebensphasen und Generationen im Blick haben

Alter und Lebenssituation deiner Mitarbeiter*innen haben große Auswirkungen auf die Zusammenarbeit im Team und müssen Beachtung finden. Richte die Planungen und Arbeitszeiten in Abstimmung mit deinen Mitarbeitern*innen so aus, dass eine hohe Arbeitsleistung unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenslagen gewährleistet ist. 

Persönlichkeitsaspekte berücksichtigen und wertschätzen

 

Du hast innerhalb und außerhalb deines Teams mit unterschiedlichen Persönlichkeiten zu tun. Es ist von Vorteil für dich und deine Mitarbeiter*innen, wenn ihr die positiven Eigenschaften beteiligter Personen identifiziert und gewinnbringend für euch einsetzt. Achte auf eine ausgewogene Mischung von Persönlichkeiten in deinem Team. Die Aufgaben müssen zum jeweiligen Persönlichkeitstyp passen.

Gefühle klären und Emotionen vermeiden

Wer sich seiner Gefühle bewusst ist, kann negative Emotionen vermeiden. Das Konfliktpotential sinkt erheblich, wenn du mit deinen Mitarbeitern*innen den Umgang mit Gefühlen trainierst. Lerne, die Gefühle deiner Mitarbeiter*innen in der täglichen Arbeit und im Umgang miteinander zu respektieren. Bleibe bei positiver produktiver Sachlichkeit, indem du Gefühle voneinander trennst und Emotionen über Gespräche mit den Beteiligten auflöst.

Drama und Konflikte aufdecken und ausschalten

Verursache selbst kein Drama. Erkenne die Rollen im Drama-Dreieck in der Zusammenarbeit mit deinen Mitarbeitern*innen und anderen wichtigen Beteiligten. Decke Dramen auf, indem du mit den Beteiligten darüber sprichst und schalte diese damit aus. Bearbeite Konflikte zeitnah, nachdem du sie erkannt hast.

Mit reflektierter Selbsteinschätzung führen und Verantwortung abgeben

Von deinem Vorbild als Führungskraft hängt ab, wie sich deine Mitarbeiter*innen im Team entwickeln. Schätze dich selbst richtig ein und sei authentisch. Gib Verantwortung an deine Mitarbeiter*innen ab und vertraue auf ihre Fähigkeiten. Lass ihnen größtmöglichen Entscheidungsspielraum, kontrolliere jedoch sorgfältig. Arbeite aktiv im Team mit und binde nicht alle Aufgaben an deine Person. Trage deinen Teil der Verantwortung, indem du deine Mitarbeiter*innen bei ihrer Arbeit bestmöglich unterstützt und ihre Weiterentwicklung förderst.

Individuelle Belastung regulieren und Stress abbauen

In erfolgreichen Teams kommt es nicht zu einer Überlastung einzelner Mitarbeiter*innen. Die Teammitglieder unterstützen sich gegenseitig in enger Abstimmung mit ihrem/ihrer Vorgesetzten. Deine Aufgabe als Führungskraft besteht darin, Stress im Gespräch mit deinen Mitarbeitern*innen abzubauen und Überlastung zu vermeiden, weil die Aufgaben über die Persönlichkeiten mit ihren Fähigkeiten in deinem Team optimal verteilt sind. Halte die Auswirkungen von miesem Management von deinen Mitarbeitern*innen so weit wie möglich fern.

Projekte aktiv und nach agilen Grundsätzen steuern

Beschäftige dich mit den Grundlagen professionellen Projektmanagements. Nutze die SMART-Formel und einfache Fragen, um in der Zielformulierung bei kleinen und großen Aufgaben konkret und klar zu sein. Arbeite aktiv mit den Prozessschritten im Gesprächsregelkreis, um alle Projekte erfolgreich zu verfolgen und zum Abschluss zu bringen. Arbeite nach dem Prinzip des agilen Managements, bei dem Kunden*innen aktiv mitarbeiten und deren Beteiligung zusammen mit anderen wichtigen Aspekten eine wichtige Rolle spielt.

 
No upcoming events at the moment
 

Kontakt

Marienstr. 61, 32427 Minden

Schreibbüro: Fürst-Ernst-Str. 38, Bückeburg

05722-9091110

 
  • Schwarz RSS Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Zum Facebook-Profil von Mike Winter
  • Schwarzes Xing
  • Zum LinkedIn-Profil von Mike Winter

©2019 Mike Winter